Portrait-Fotografie

Portrait

Die hohe Kunst der Portraitfotografie

Porträtfotografie ist mehr als nur die Momentaufnahme eines Gesichtes. Es geht darum, die Essenz der Identität und Haltung einer Person zu erfassen. Eine Aufgabe, die People-Fotografin Ines Thomsen bei ihren Portrait-Shootings stets mit besonders viel Empathie höchst professionell meistert. Um echte Gefühle zu erzeugen und ein hohes Maß an Authentizität zu schaffen, lernt sie ihre Kunden in persönlichen Gesprächen kennen. Dabei malt sie auf einfühlsame Weise sprachliche Bilder, die bei den Menschen unmittelbare Emotionen auslösen und auf den Portraitfotos sofort sichtbar werden.

Portraitfotografien müssen Gefühle auslösen

Das Ziel von Ines Thomsen ist es, die charakteristischen Gesichtszüge einer Person aufzunehmen, ohne die Persönlichkeit mit fotografischen Tricks zu verdecken. Sie lädt ihre Kunden bei Portrait-Shootings dazu ein, die Augen zu schließen und an schöne, lustige oder spannende Momente zu denken. Nachdem sie ihre Augen nach ein paar Atemzügen wieder öffnen, kann die leidenschaftliche People-Fotografin die gewünschte Emotion in ihrem Gesicht lesen. Und genau in diesem echten Moment drückt sie auf den Auslöser.

Echte Momente sind der Schlüssel zu wirkungsvollen Portraits

Es sind genau diese Momente, die den Unterschied ausmachen – die dafür sorgen, dass der portraitierte Mensch seine Seele zeigt und in Kommunikation mit seinem Betrachter tritt. So scheinen die  Menschen auf den Portraitfotos von Ines Thomsen direkt mit einem zu sprechen – man kann förmlich spüren, was sie einem mitteilen wollen. Sei es durch die individuelle Schönheit oder das Wesen der portraitierten Person – ihre Message kommt zielsicher an.